Historie Dr.-Sieber-Halle

Auf dem Gelände der heutigen Dr.-Sieber-Halle wurde schon seit mehr als hundert Jahren Sinsheims Kulturgeschichte erlebbar gemacht.

1889 wurde an diesem Standort die „Alte Turnhalle“, welche 81 Jahre Kultur- und Vereinsgeschichte in Sinsheim prägte, dort betrieben.

Nach deren Abbruch 1970 liefen die ersten Planungen zum Bau einer Stadthalle an. Baubeginn der neuen Stadthalle sollte sodann 1974 sein. 78 Pfahlgründungen in 9 m Tiefe waren damals notwendig, um den Bau zu tragen. Am 15.10.1976 wurde in feierlichem Rahmen die Einweihung der Stadthalle Sinsheim gefeiert.

Nachdem die Stadthalle in Ihrem unverwechselbaren Charme der 70er Jahre lange Jahre ohne grundlegende Sanierung, weder im energetischen, optischen noch im technischen Bereich betrieben wurde, beschloss der Gemeinderat am 22.07.2014 die Sanierung der Stadthalle.

Die letzte Veranstaltung fand dort am 29.04.2015 statt.

Nach nunmehr über 4 Jahren Bauzeit können wir am 18.01.2020 die im neuen Glanz erstrahlte Stadthalle, die sodann den Namen „Dr.-Sieber-Halle – Kultur- und Veranstaltungszentrum Sinsheim“ tragen wird, einweihen.

Pünktlich zum Heimattagejahr wird die zentrale Veranstaltungsstätte Ihren Betrieb aufnehmen können und zahlreiche namhafte Künstler wie auch örtliche Vereine, Schulen und Organisationen „auf die Bühne bringen“.